Tauernhof Flachau auf Facebook
Bewertungen vom Tauernhof Flachau
Tauernhof Flachau auf Google Plus
Webcam/Wetter Flachau
Youtube Channel vom Tauernhof Flachau
Tauernhof Flachau auf Instagram
Tauernhof Flachau Flickr Fotos
Tauernhof Flachau Blog

 

Der Ennsradweg - einmalige Bike Tour in Salzburg

Einen der landschaftlich schönsten Radwege in Österreich erkunden

 

Der Ennsradweg – er zählt zu den jüngsten der österreichischen Flusswanderrouten und zu den landschaftlich schönsten Radwegen. Für Naturbegeisterte führt die Route vom Ennsradweg durch drei österreichischen Bundesländer Salzburg, Steiermark, Oberösterreich und ihre fünf Ferienregionen (Salzburger Sportwelt, Dachstein-Tauern- Region, Bergregion Grimming, Naturregion Gesäuse und Nationalpark Kalkalpen). Imposante Berge deren Namen man kennt, vorbei an rauschend und tosenden Wildbäche, romantische Täler, herzige Dörfer und historische Städte. Sie sind Wegbegleiter durch die eindrucksvolle Alpenlandschaft und unglaublich schöne Naturkulisse zwischen Dachstein und Niederen Tauern, Salzkammergut, Gesäuse und Reichraminger Hintergebirge!

 

...eine einmalige Erlebnisreise...

Die Ennsradweg - Tour stellt mit einigen anspruchsvollen Zwischenanstiegen eine interessante Herausforderung für jeden Fahrer dar.  Den sportlichen Fahrern bietet sich darüber hinaus eine Reihe attraktiver Abstecher in malerische Seitentäler. Entlang der Tour sorgen gemütliche und von uns getestete Gasthöfe mit Bikergerechten Speisenangebot und heimischen Schmankerln für euer Wohl. Verschließbare Biker-Garagen sind bei den Kollegen ebenso eine Selbstverständlichkeit. Entlang des Ennsradweg sind Radweg-Anschlussmöglichkeiten wie der Donauradweg, den bekanntesten Radweg Europas und der Murradweg, der bis nach Radkersburg in der Südsteiermark führt.

.... durch die Welt der Berge und des Wassers

Der Ennsradweg nimmt seinen Anfang in 1.200 Metern Seehöhe am Ende des Flachautales in Flachauwinkl, am Fuße der Niederen Tauern. Eine eindrucksvolle Bergwelt, romantische Seen – sie laden auch zum Baden ein - und der in seinen Anfängen noch ruhig blubbernde Bach ENNS bestimmen diese erste Etappe. Besonders reizvoll und ein wunderschönes Motiv ist das Dachsteinmassiv zur Linken Seite des Weges. Nach Altenmarkt im Pongau und Radstadt im mittelalterliche Bergstädtchen Schladming in der Dachstein-Tauern-Region. Der erst schmale Radweg wird immer breiter. Der Ennsradweg führt vom imposanten Grimming, dem romantischen Schloss Trautenfels  zum Benediktinerstift Admont am Eingang des „Gesäuses“ – dem spektakulärsten Abschnitt der Enns. Hier schlängelt sich die Enns – bereits als Fluss - tosend seinen Weg durch den Nationalpark Gesäuse.

 

Die landschaftlich attraktive Alternativroute zur Ennstalvariante führt über den Buchauer Sattel und durchs weniger schroffe dafür waldreichere und wildromantische Reichraminger Hintergebirge. In St. Gallen, sollte man in jedem Fall den Besuch des Wasserspielparks einplanen. Admont – Hieflau – Altenmarkt – Weyer-Reichraming.

Zwischen Altenmarkt und Großraming lockt ein Abstecher ins Herzstück des Nationalpark Kalkalpen – eine landschaftlich äußerst reizvolle Route und verkehrsarm. Zwischen der verträumten, alten Handelsstadt Steyr und der ältesten Stadt Oberösterreichs, Enns, bildet der hier gemächlich und breit dahin fließenden Fluss die Grenze zwischen Ober- und Niederösterreich.

 

... der Tauernhof in Flachau als perfekter Ausgangspunkt

Durch die zentrale Lage und Verkehrsanbindung (Schnellzug- und Busstation in Radstadt) der ideale Ausgangspunkt für den Ennsradweg. Unser Bike- & Reservierungsteam berät euch gerne für die Planung und Organisation eurer Ennsradweg- Radtour!

 

Routenplaner

Allgemeine Infos zum Ennsradweg

 

Empfehlenswerter Zeitplan und Routenplanung: Ihr solltet rund eine Woche inklusive Reservezeit für Besichtigungen Zeit nehmen. 

Länge: 263,1 km (ohne zusätzliche Varianten)

Höchster / Niedrigster Punkt: 1.026 m / 240 m

Schwierigkeitsgrad: Mittelschwer, für Tourenradfahrer. Insgesamt führt der Weg immer bergab Richtung Donau, jedoch warten zwischendurch auch Steigungen auf Sie. Detaillierte Höhenprofile finden Sie auf dem nebenstehenden Tourenportal des Ennsradweges.

Strecke: Asphaltierte und gut befestigte Radwege sowie schwach frequentierte Nebenstraßen, im Gesäuse zum Teil belebte Landstraßen (dieser Abschnitt ist für Kinder ungeeignet)

„Huckepack-Verkehr“ am Ennsradweg

Es können grundsätzlich auf allen ÖBB Postbuskursen der Linie 910 und 912 mit dem Fahrradsymbol bzw. mit dem Vermerk "Fahrradmitnahme begrenzt möglich" bis zu 5 Fahrräder transportiert werden. Der Tarif ist entfernungsunabhängig und beträgt € 3,10 pro Rad. Kinderfahrräder sind frei. Informationen und eventuelle Reservierungen unter +43 810 222 333 (täglich von 6 bis 22 Uhr). Die Fahrpläne zum Downloaden findet ihr hier:

Linie 910 // Linie 912

 

Ideale Reisezeit: von Mitte Mai bis Mitte Oktober ist der Ennsradweg uneingeschränkt befahrbar

Welches Bike: Touren- oder Trekkingrad

Beschilderung: durchgehend mit grünen Schildern und weißer Schrift „R7Ennsradweg“ bzw. fallweise „R7 Ennstalradweg“

Kinder: die Tour empfiehlt sich erst mit Radfahrausweis bzw. –lehrgang und damit entsprechender Rad-Erfahrung auf öffentlichen Straßen.

E-Bikes: mit E-Bikes lässt sich der Ennsradweg besonders leicht bewältigen mehr als 30% der Ennsradweg-Gastgeber verfügen über Ladestationen!